1. Jour fixe – 2007

am Donnerstag, dem 18. Jänner 2007 im Restaurant Koci, Draschestraße 81, 1232 Wien.

Anwesend

waren 13 Personen.

Die Tagesordnung

wurde einstimmig angenommen.

Präsident Josef BICHLER

begrüßte um 17.20 Uhr die Ehrenmitglieder sowie Kameradinnen und Kameraden sowie alle Legionäre.

Besonders begrüßt wurden vom Präsidenten

der Bundesordens-Referent des ÖKB und Ehrenmitglied der A.A.F.Ö. Peter FRITZ, das Ehrenmitglied und Rechnungsprüfer der A.A.F.Ö. Rudolf ASCHENBRENNER, der 2. Rechnungsprüfer der A.A.F.Ö. OStwm Gerhard FUNK von der I.Ö.R.G., Vzlt

d. Res. Erich SCHRENK, eine Abordnung der Kameradschaft Wien-Süd Inzersdorf sowie Leo und Helga STREHLE mit einer Abordnung der „Kameradschaft Eisernes Kreuz 1813“.

Entschuldigt haben sich

der französische Verteidigungsattaché Colonel Jean MORNARD, der Generaldelegierte des Souvenir Français und Präsident der Anciens Combattants in Österreich M. Michel LAPIERRE, die Obfrau der „Kameradschaft Heldendenkmal“ Charlotte WERDEKER (Kuraufenthalt), Kassier1. Cl. Franz WOLF und Schriftführer Sgt. Walter PAMPERL (krankheitshalber) sowie alle Legionäre aus den Bundesländern.,

Grüße wurden übermittelt

von unserem Ehrenmitglied Karl VIGL aus Mils in Tirol und telefonisch von unserem Stuttgarter Legions-Kameraden Korporal Franz KOPEINIG aus Stuttgart sowie von Kameraden aus den Bundesländern.

Bericht von Präsident Josef BICHLER

Wir haben noch immer kein neues Vereinslokal, denn das Restaurant Eberhardt in 1050 Wien, Sparkassaplatz 1, ist noch immer gesperrt. Unser nächster Jour fixe findet deshalb am 15. Februar 2007 um 17.00 Uhr wieder in unserem Ausweichlokal Restaurant Koci, 1232 Wien, Draschestraße 81, statt. Als Präsident bin ich sehr darum bemüht, ein zentral gelegenes, kostengünstiges Vereinslokal zu finden.

Am Mittwoch, dem 21. März 2007 um 17.00 Uhr findet die Generalversammlung der Anciens combattants im Haus der Chemie, 1030 Wien, Am Heumarkt, statt.

Die Totenehrung

erfolgte durch den Präsidenten im Gedenken an alle unsere gefallenen und verstorbenen Kameraden und Freunde mit einer Gedenkminute.

Wortmeldungen

erfolgten keine.

Der offizielle Teil

wurde durch den Präsidenten Josef BICHLER um 18.00 Uhr beendet. Er bedankte sich für das Kommen und wünschte noch ein gemütliches Beisammensein