11. Jour fixe 2010

am Donnerstag, dem 18. November 2010 im Restaurant Wiesenstadt, Anton-Baumgartner-Straße 125, 1230 Wien

Anwesend

waren 15 Personen

Die Tagesordnung

wurde einstimmig angenommen.

Präsident Josef Bichler

begrüßte um 18.00 Uhr die Ehrengäste, die Kameradinnen und Kameraden sowie alle Legionäre, besonders die Kameraden aus den Bundesländern.

Besonders begrüßt wurden vom Präsidenten

Obst i. R. Ing. Manfred URREGG, das Ehrenmitglied der A.A.F.Ö. Peter FRITZ, der Obmann der Kameradschaft Wien-Süd Inzersdorf Anton v. KOBLENC mit Abordnung, die Schriftführerin des LV Wien des ÖKB Manuela HANDLER sowie Obmann-Stellvertreter Leo STREHLE der Kameradschaft Eisernes Kreuz 1813 mit Abordnung und Rechnungsprüfer der A.A.F.Ö. OStWm Gerhard FUNK.

Entschuldigt haben sich und zugleich Grüße übermittelt

Cap. Anton WEINHENGST, Grüße wurden telefonisch übermittelt vom Ehrenmitglied Karl VIGL aus Mils in Tirol und Cap. Franz KOPEINIG aus Stuttgart sowie von unseren Kameraden aus den Bundesländern.

Bericht des Präsidenten

Die Vorweihnachtsfeier findet am Freitag, dem 17. Dezember um 17.00 Uhr im Restaurant

Wiesenstadt, Anton-Baumgartner-Straße 125, 1230 Wien statt. Am Freitag, dem 5. November um 14.00 Uhr, nahmen wir auf dem Ottakringer Friedhof an der Verabschiedung unseres Ehrenmitgliedes und 1. Rechnungsprüfers der A.A.F.Ö. Rudolf ASCHENBRENNER mit Fahne und Ehrenkranz teil. Es waren viele Kameraden anwesend.

Am Freitag, dem 12. November um 15.00 Uhr waren wir mit Fahne auf dem Wiener Zentralfriedhof, Carré Français, anwesend. Unsere 165 Kalender für 2011 sind alle verkauft, eine kleine Einnahme für unsere Kassa.

Die Totenehrung

Die Totenehrung erfolgte durch den Präsidenten im Gedenken an alle gefallenen und verstorbenen Kameraden sowie Freunden mit einer Gedenkminute.

Wortmeldungen

erfolgten keine.

Der offizielle Teil

wurde durch den Präsident Josef BICHLER um 18.35 Uhr beendet. Er bedankte sich für das Kommen und wünschte ein gemütliches Beisammensein.

Der Schriftführer Der Präsident Ortwin AULIBAUER m.p. Josef BICHLER m.p.