1. Jour fixe – 2004

am Donnerstag, dem 15. Jänner 2004 im Restaurant Eberhardt, Sparkassaplatz 1, 1150 Wien.

Eröffnung und Begrüßung um 17.20 Uhr

erfolgte durch den Präsidenten Josef BICHLER. Die Tagesordnung wurde einstimmig angenommen.

Präsident Josef BICHLER

begrüßte die Anwesenden – insbesondere den Ehrenpräsidenten Reg. Rat. Theodor PERHAB und die Ehrenmitglieder – Bundesordens-Referent des Ö.K.B. Peter FRITZ, den Rechnungsprüfer Rudolf ASCHENBRENNER und Frau Gertraude KVARDAR.

Entschuldigt

haben sich die Ehrenmitglieder Michel LAPIERRE und der Schriftführer Walter PAMPERL krankheitshalber; ferner Günther RIPA und Gattin.

Als neue Mitglieder

wurden vorgestellt der ehemalige Legionär Kurt EBNER und vom Ö.K.B. Wien-Süd Herr Wolfgang PANEK.

Grüße wurden übermittelt

von Karl VIGL aus Tirol und Franz KOPEINIG aus Deutschland.

Weihnachts- und Neujahrswünsche

wurden schriftlich im Wege des Präsidenten BICHLER an unseren Verein übermittelt: General Jean Georges PHILIPPS, der französische Konsul Raymond PRATT, M. Jean-Jacques MOREAU, General Josef POLLHAMMER, Franz KOPEINIG, die Kameraden der A.A.L.E. Dortmund, die Kameraden der A.A.L.E. Bremen, der österreichische Kameradschaftsbund Amstetten, Josef ZWER, Rudolf GOLLREIDER, Rudolf ASCHENBRENNER, Ing. Herbert DUCHACEK und Fam. PERHAB.

Dank

wurde vom Präsidenten ausgesprochen an jene Damen, die für die Weihnachtsfeier reichlich Bäckerei beigesteuert und die Tische festlich gedeckt haben. Weiters wurde Kamerad PERHAB dafür gedankt, dass er über den Verlauf der Weihnachtsfeier ein Gedächtnisprotokoll verfasst hat.

Die Totenerhrung

erfolgte mit einer Ansprache des Präsidenten und einer Schweigeminute.

Die Heiligen-Drei-Könige-Feier

der „Association des Anciens Combattants Français“ findet am 22. 01. 2004 im Saal der Do-nau-Chemie, Am Heumarkt 10, 1037 Wien, um 17.30 Uhr statt. Die Legionäre mögen mit ihren Familienangehörigen daran teilnehmen.

Wortmeldungen

erfolgten keine und somit beendete Präsident BICHLER um 17.45 Uhr den offiziellen Teil.

In Vertretung des Schriftführers Der Präsident Reg. Rat. Theodor PERHAB m.p. Josef BICHLER m.p.