Ordentliche Generalversammlung einschließlich 4. Jour fixe – 2004 am Donnerstag, dem 15. April 2004 im Restaurant Eberhardt, Sparkassaplatz 1, 1150 Wien.

Präsident Josef BICHLER

eröffnete die Generalversammlung wegen der geringen Anzahl der ordentlichen Mitglieder eine halbe Stunde später – um 17.30 Uhr.

Anwesend

waren 40 Personen.

Begrüßt wurden durch Präsident Josef BICHLER

die Legionskameraden, die Ehrengäste, Frauen und die Vorstandsmitglieder – insbesondere der Präsident der Internationalen Österreichischen Reservistengemeinschaft – I.Ö.R.G. Obst. Mag. Hans HENGSTER, der geschäftsführende Präsident des I.Ö.R.G. Vzlt. Peter TRIXNER, der geschäftsführende Präsident und Finanzreferent des I.Ö.R.G. FOI. Gerhard FUNK, der Obmann des Bundes ehemaliger Fallschirmjäger – Kameradschaft Kratzer Viktor VITALI, der Präsident des Österreichischen Kameradschaftsbund – Landesverband Wien Josef KRAFEK, der Obmann der Kameradschaft Wien-Süd, Inzersdorf Freiherr Anton von KOBLENZ, die Sekretärin der Association des Anciens Combattants Français Mme. Chantal PHELIPPEAU, die Obfrau der Kameradschaft Heldendenkmal Charlotte WERDEKER, der Ehrenpräsident der A.A.F.Ö. Reg. Rat Theodor PERHAB, der Bundesordens-Referent des Ö.K.B. Peter FRITZ, das Ehrenmitglied des A.A.F.Ö. Rudolf ASCHENBRENNER sowie das Ehrenmitglied Frau Gertraude KVARDA.

Entschuldigt und Grüße haben übermittelt

der Generaldelegierte des Souvenir Français und Präsident der Anciens Combattants in Österreich M. Michel LAPIERRE, der Kassier des A.A.F.Ö. Johann HAGER und der Fahnenträger des A.A.F.Ö. Anton Weinhengst. Die Genannten befinden sich in Frankreich, wo sie an einem Trffen der Souvenir Français teilnehmen. Weiters das Ehrenmitglied Karl VIGL aus Tirol, Kamerad Franz KOPEINIG aus Stuttgart, der sich wegen einer Herzerkrankung in Spitalspflege befindet sowie das Mitglied des A.A.F.Ö. Josef CVER wegen Herzbeschwerden.

Einladungen sind erfolgt

Die Totenerhrung

erfolgte durch den Präsidenten BICHLER. Obst. Mag. HENGSTER teilte mit, dass für den verstorbenen Präsidenten des A.A.F.Ö. eine Seelenmesse in der Militärpfarre gehalten wird.

Bericht des Kassiers

erfolgte durch den Präsidenten BICHLER, da sich Johann HAGER wie berichtet in Frankreich befindet.

Bericht des Rechnungsprüfers

erfolgte durch Rudolf ASCHENBRENNER. Die Prüfung der beiden Rechnungsprüfer hat ergeben, dass die Finanzgebarung der A.A.F.Ö. ordnungsgemäß geführt und die Geldmittel statutengemäß verwendet wurden.

Da keine Anträge

eingelangt sind und auch keine Wortmeldung erfolgte, schloss der Präsident um

18.00 die ordentliche Generalversammlung sowie den 4. Jour fixe 2004.

Der Schriftführer Der Präsident Walter PAMPERL m.p. Josef BICHLER m.p.