2. Jour fixe – 2005

am Donnerstag, dem 17. Februar 2005 im Restaurant Eberhardt, Sparkassaplatz 1, 1150 Wien.

Anwesend

waren 17 Personen.

Die Tagesordnung

wurde einstimmig angenommen.

Präsident Josef BICHLER

begrüßte um 17.45 Uhr die Frauen, Ehrengäste, Vorstandsmitglieder, die Legionskameraden und Freunde.

Besonders begrüßt wurden vom Präsidenten

der Generaldelegierte des Souvenir Français und Präsident der Anciens Combattants in Österreich M. Michel LAPIERRE, der Ehrenpräsident der A.A.F.Ö. Reg. Rat Theodor PERHAB, das Ehrenmitglied und Bundesordens-Referent des Ö.K.B. Peter FRITZ sowie das Ehrenmitglied Rudolf ASCHENBRENNER.

Von den Gästen

wurden vom Präsidenten begrüßt Oberst Manfred URREGG vom Militärkommando Wien, Vzlt SCHRENK von der I.Ö.R.G., Hans RAINER und Ingrid RAINER von der Kameradschaft 1813.

Grüße wurden übermittelt

von unserem Ehrenmitglied Karl VIGL aus Kals in Tirol und schriftlich von unserem Stuttgarter Legionär Franz KOPEINIG.

Entschuldigt

haben sich Obfrau Lotte WERDECKER von der Kameradschaft Helden-Denkmal und Josef SEILNACHT wegen Erkrankung sowie der geschäftsführende Präsident der I.Ö.R.G. Peter TRIXNER.

Vorschau auf das Vereinsjahr 2005

  1. Die Generalversammlung findet am Donnerstag, dem 17. März 2005 statt. Die Einladung dazu wird zeitgerecht versendet.

  2. Der Ausflug ist für 31. Juli 2005 vorgesehen. Dazu erfolgte die Zustimmung, dass die Gedenkstätte „Franzosen-Friedhof 1809“ in Obersiebenbrunn und das Museum in Stillfried besucht werden.

  3. Die Feier „10 Jahre A.A.F.Ö.“ ist für September 2005 vorgesehen. Präsident Michel LAPIERRE hat vorgeschlagen, dass die Feier im „Martinschlössl“ stattfinden soll. Es gab dazu noch keine endgültige Zustimmung.

  4. Die „4. Friedenswallfahrt“ findet am Sonntag, dem 4. September 2005 auf dem Heldenplatz zu Wien statt.

Die Totenerhrung

erfolgte durch den Präsidenten im Gedenken an alle unsere gefallenen und verstorbenen Kameraden sowie Freunde mit einer Gedenkminute.

Wortmeldungen

erfolgten keine.

Der offizielle Teil

wurde durch den Präsidenten BICHLER um 18.15 Uhr beendet. Er bedankte sich für die Geburtstagswünsche und lud alle Anwesenden beim anschließenden gemütliches Beisammensein zu einem Glas Wein ein.