2. Jour fixe – 2004

am Donnerstag, dem 19. Februar 2004 im Restaurant Eberhardt, Sparkassaplatz 1, 1150 Wien.

Eröffnung und Begrüßung um 17.45 Uhr

erfolgte durch den Präsidenten Josef BICHLER.

Anwesend

waren 14 Personen laut Anwesenheitsliste.

Präsident Josef BICHLER

begrüßte die Legionskameraden, die Frauen und die Vorstandsmitglieder – insbesondere die Ehrenmitglieder: den Generaldelegierten des Souvenir Français Michel LAPIERRE, den Ehrenpräsidenten Reg. Rat Theodor PERHAB, den Bundesordens-Referent des Ö.K.B. Peter FRITZ und Frau Gertraude KVARDA.

Entschuldigt

haben sich aus Krankheitsgründen Familie Günther RIPA und das Ehrenmitglied Rudolf ASCHENBRENNER.

Grüße wurden übermittelt

vom Ehrenmitglied Karl VIGL aus Tirol sowie telefonisch vom Kameraden Franz KOPEINIG aus Stuttgart.

Das Ehrenmitglied Obst. Reinhard DRAZENOWITSCH

übermittelte an den Präsidenten BICHLER einen Brief, der durch Kameraden Kurt EBNER zur Verlesung kam.

Einladung zum 130-jährigen Bestandsjubiläum der Kameradschaft Süd-Inzersdorf des Ö.K.B.

am Sonntag, dem 5. September 2004. Einstimmig wurde beschlossen, dass der Verein mit Fahne teilnehmen wird. Dazu wird zu gegebener Zeit gesondert eingeladen. Ferner lädt die Kameradschaft Wien-Inzersdorf zur 120. Generalversammlung am Samstag, dem 20. März 2004 um 14.00 Uhr im Gasthaus Koci, Draschestraße 81, 1230 Wien, ein. Ab- stellmöglichkeiten für Fahrzeuge sind auf dem Friedhofsparkplatz gegeben.

Bei der Totenerhrung

wurde besonders des ehemaligen Fremdenlegionärs August KOMZAK gedacht, der am 12. Jänner zu Grabe getragen worden war. Am Begräbnis hat Präsident BICHLER teilgenommen.

Dokumentation über Indochina

ist geplant. Dazu werden die Legionäre von Präsident BICHLER ersucht, Fotos und einige Angaben über ihren Aufenthalt im Fernen Osten zur Verfügung zu stellen. Die Dokumentation soll von Reg. Rat PERHAB verfasst werden. Das Bildmaterial wird verlässlich nach Fertigstellung der Broschüre zurückgegeben.

Da keine Wortmeldungen

erfolgten, schloss Präsident BICHLER um 18.20 Uhr den offiziellen Teil und wünschte ein gemütliches Beisammensein, bei dem der Geburtstag des Präsidenten am 29. Februar mit einem Vin d’Honneur gefeiert wurde.

Der Schriftführer Der Präsident Walter PAMPERL m.p. Josef BICHLER m.p.