7. Jour fixe – 2005

am Donnerstag, dem 21. Juli 2005 im Restaurant Eberhardt, Sparkassaplatz 1, 1150 Wien.

Anwesend

waren 15 Personen.

Die Tagesordnung

wurde einstimmig angenommen.

Präsident Josef BICHLER

begrüßte um 17.45 Uhr die Frauen, Ehrengäste, Vorstandsmitglieder, die Legionskameraden und Freunde.

Besonders begrüßt wurden

der Generaldelegierte des Souvenir Français und Präsident der Anciens Combattants in Österreich M. Michel LAPIERRE, der Präsident der Anciens d´AFN (Ho) und Präsident der Souvenir Français in Mayenne, M. RECOQUE (Anschrift: 17 rue du Chateau, 53110 Lassay les Chateaux), der Ehrenpräsident der A.A.F.Ö. Reg. Rat Theodor PERHAB, der Bundesordens-Referent des ÖKB und Ehrenmitglied Peter FRITZ, die Obfrau der Kameradschaft Heldendenkmal Charlotte WERDEKER und Otto KELLENER.

Grüße wurden übermittelt

von unserem Ehrenmitglied Karl VIGL aus Kals in Tirol und schriftlich von unserem Stuttgarter Legionskameraden Franz KOPEINIG.

Unseren Urlaubern

dankte der Präsident für die schöne Karte aus La Ciotat von den Familien REISCHL, HAGER und SCHEIBNER,

Präsident Josef BICHLER bedankte sich

für die Teilnahme an der Gedenkfeier anlässlich der Schlacht bei Loiben-Dürnstein. Es haben am 25. Juni 2005 die nachstehenden Kameraden teilgenommen: Präsident Michel LAPIERRE, Präsident der A.A.F.Ö. Josef BICHLER, Ehrenpräsident Theodor PERHAB, Porte Drapeau der A.A.F.Ö. Anton Weinhengst, Porte Drapeau des Souvenir Français Kurt EBNER, Porte Drapeau der Anciens Combattants Hubert Wawruschka.

Erinnerung an die Schlacht bei Loiben am 11. November 1805

Es war der Schauplatz eines wütenden Kampfes zwischen und Franzosen und österreichisch-russi-

schen Truppen, wobei das Dörfchen – dreimal gestürmt und dreimal verloren – in Flammen aufging. Hundert Jahre später, im Jahre 1905, wurde am 27. Juni das Kriegerdenkmal feierlich eingeweiht. Die dreisprachige Inschrift lautet: „Ihren tapferen Kriegern – Frankreich, Österreich, Russland – 11. November 1805“.

Bemerkenswert ist, dass drei Entwürfe für das Denkmal eingereicht wurden, letzlich aber der Unterteil des französischen, der Mittelteil vom österreichischen und die Kuppel vom russischen Entwurf einbezogen wurde.

Für die 200-Jahr-Feier am 25. Juni 2005 wurde das Kriegerdenkmal mit Spenden renoviert. Die Bürgermeisterin der Gemeinde Dürnstein, Frau Mag. Barbara SCHWARZ, bedankte sich beim Generaldelegierten des Souvenir Français M. Michel LAPIERRE für die Spende von 4 000,— Euro.

Am Festakt haben Persönlichkeiten und Geistliche der drei beteiligten Nationen teilgenommen. Die Militärmusik von Niederösterreich sorgte noch beim Heurigen, dem Dinstlgut Loiben, bis spät in die Nacht für den musikalischen Rahmen.

Französischer Nationalfeiertag am 14. Juli 2005

L´Ambassadeur de France en Autriche und Mme Pierre VIAUS gaben sich die Ehre, die ehemaligen Legionäre mit Begleitung in das Palais Clam Callas, Währinger Straße 20, 1090 Wien, um 19.30 Uhr zu den Feierlichkeiten einzuladen. Die ehemaligen Legionäre bedankten sich und wurden mit besonderer Ehre begrüßt.

Die Totenerhrung

erfolgte durch den Präsidenten BICHLER im Gedenken an alle unsere gefallenen und verstorbenen Kameraden sowie Freunde mit einer Gedenkminute.

Das Ehrenmitglied der A.A.F.Ö. Peter FRITZ

überraschte mit einem „Vin d´honneur“, worauf ihm mit einem „Hoch“ zum Geburtstag gratuliert wurde.

Vorschau auf 2005

Präsident BICHLER erinnerte neuerlich, dass am 4. September 2005, 09.00 Uhr vor der Krypta auf dem Heldenplatz in Wien die 4. Wiener Stadt- und Friedenswallfahrt stattfindet.

Der offizielle Teil

wurde durch den Präsidenten Josef BICHLER um 18.10 Uhr beendet. Er bedankte sich für das Kommen und wünschte noch ein gemütliches Beisammensein.