Protokoll über die außerordentliche Generalversammlung am Donnerstag, dem 16. 10. 2003

Wegen Ablebens des bisherigen Präsidenten und Kameraden Robert KVARDA wurde für den 16. 10. 2003 zu einer außerordentlichen Generalversammlung und zur Neuwahl des Vereinsvorstandes ins Restaurant Eberhardt, Sparkassaplatz 11, 1150 Wien, eingeladen.

Vizepräsident Josef BICHLER eröffnete um 17.00 Uhr die Sitzung, aber wegen der geringen Anzahl der anwesenden ordentlichen Mitglieder war die Beschlussfähigkeit nicht gegeben. Deshalb fand die außerordentliche Generalversammlung mit gleicher Tagesordnung erst eine halbe Stunde später statt.

Vizepräsident Josef BICHLER begrüßtedie Ehrenmitglieder und Gäste, insbesondere den Generaldelegierten der „Souvenir Francais“ in Österreich, M. Michel LAPIERRE sowie den Obmann der Kameradschaft Süd-Inzersdorf, Vizepräsident des ÖKB, Anton KOBLENC. Im Anschluss daran wurde der Kameraden gedacht, insbesonders des am 13. September 2003 verstorbenen Präsidenten Robert KVARDA, die zur „Großen Armee“ einberufen worden waren.

Darauf folgte der Rechenschaftsbericht und der Bericht von Rechnungsprüfer Rudolf ASCHENBRENNER, worauf der bisherige Vorstand entlastet wurde.

Für die Leitung der Wahl des neuen Vorstandes wurde Reg. Rat. Theodor PERHAB bestimmt. Es lagen zwei übereinstimmende Wahlvorschläge vor. Die anschließende Wahl erfolgte öffentlich und es wurden einstimmig gewählt:

Präsident: Josef BICHLER
Vizepräsident: Franz REISCHL
Kassier: Johann HAGER
Schriftführer: Walter PAMPERL
Fahnenträger: Anton WEINHENGST

Als Rechnungsprüfer wurden einstimmig bestellt:

  1. Rechnungsprüfer:Rudolf ASCHENBRENNER

  2. Rechnungsprüfer:Theodor PERHAB

Über Vorschlag des Generaldelegierten der „Souvenir Français“ und Ehrenmitglied M. Michel LAPIERRE ernannte der neu gewählteVorstand die Witwe von Präsident KVARDA, Frau Gertraude KVARDA, zum Ehrenmitglied.

Ferner wurde die neue Anschrift des Vereines festgelegt:

Purkytgasse 22/7, 1232 Wien; Tel. 665 96 02

Da keine weiteren Anträge eingebracht wurden, schloss Präsident Josef BICHLER um 18.00 die außerordentliche Generalversammlung.

In Vertretung des Schriftführers Ehrenpräsident Theodor PERHAB