Ein Schwerpunkt in der Arbeit der A.A.F.Ö. besteht in der Betreuung ihrer Mitglieder. Der Verein berät sie in Rentenfragen und bei der Beantragung einer Zusatzpension,  bei der Erlangung der „Carte du Combattant“ und bei Einreichungen für Orden und Ehrenzeichen.

Darüber hinaus steht die Vereinigung für die Pflege der kameradschaftlichen Verbundenheit, des Zusammengehörigkeits-gefühls über die Grenzen hinaus und der militärischen Tradition. Trotzdem steht die A.A.F.Ö. aber auch den Perspektiven und Herausforderungen des 21. Jahrhunderts aufgeschlossen gegenüber.

Der Verein nimmt an festlichen Veranstaltungen französischer, österreichischer und internationaler Vereine, welche die militärische Tradition pflegen teil, wo auch neue Freundschaften geschlossen werden. So sind Vertreter der A.A.F.Ö. bei den Feiern zum französischen Nationalfeiertag und bei der alljährlichen „Cérémonie du Souvenir“ im Carré Français auf dem Wiener Zentralfriedhof ebenso anwesend wie bei der alle zwei Jahre stattfindenden „Wiener Friedenswallfahrt“ auf dem Wiener Heldenplatz.

Die A.A.F.Ö. ist Mitglied des Dachverbandes Fédération des sociétés d'anciens de la Légion étrangère (F.S.A.L.E.),   Le Souvenir Français et des Anciens Combattants Français en Autriche, des Österreichischen Kameradschaftsbundes – Landesverband Wien und des Österreichischen Milizverbandes Wien.

 

 

Kranzniederlegung im Rahmen der „Cérémonie du Souvenir“

Verleihung der Médaille Militaire
 
 
 
 
    © 2007 A.A.F.Ö. Wien
 
 

Ansprechpartner in der

französischen Botschaft ist

Verteidigungsattaché

Colonel Christine Poussineau.